powered by

organized by

 
vom 26. - 30. März 2018

Junior Camp   Movie Camp   Pro Camp

 

 

Empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre   Empfohlenes Alter: 13 - 20 Jahre   Empfohlenes Alter: 14 - 25 Jahre
Dauer: Mo - Fr (ca. 8 - 18 Uhr)   Dauer: Mo - Fr (ca. 8 - 18 Uhr)   Dauer: Sa - Fr (ca. 8 - 18 Uhr)
Kursgebühr: 430.-
Kursgebühr inkl. Mittagessen: 500.-
  Kursgebühr: 380.-
Kursgebühr inkl. Mittagessen: 450.-
  Kursgebühr: 580.-
Kursgebühr inkl. Mittagessen: 650.-
coming soon! Newsletter >>>   coming soon! Newsletter >>>   coming soon! Newsletter >>>

 

 

Beschrieb:   Beschrieb:   Beschrieb:

Das „Junior Camp" gestaltet sich auch intensiv aber, da die TeilnehmerInnen etwas jünger sind, zeigen sich die Instruktoren von der freundlicheren Seite.

Das „Junior Camp“ richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren. Die Kids lernen durch kompetente Betreuung von Filmstudis die Basics des Filmemachens. In den ersten Tagen nehmen sie an verschiedenen Workshops teil, welche die Grundlagen über Kamera und Licht sowie auch Drehbuchschreiben und Geschichtenentwicklung vermittelt. Anschliessend haben sie die Möglichkeit mit dem Kamera- und Lichtequipment verschiedene Einstellungen und Tests durchzuführen. In den weiteren Tagen müssen sie dann in Gruppen eine Story für einen Kurzfilm schreiben.

Der Film wird danach aufgezeichnet und bis am Ende der Woche zusammengeschnitten. Sowohl beim Kameraequipment und den Schnittprogrammen wird darauf geachtet, dass mit Hardware bzw. Software gearbeitet wird, welche die Kinder und Jugendlichen bereits besitzen oder dass es Equipment ist, welches sie günstig ausborgen können. Somit können sie das Gelernte von der Movie Camp Woche auch weiterhin in ihrer Freizeit nutzen und weitere Kurzfilme drehen. Die Juniors schliessen das Movie-Camp mit einem Diplom, neuen Freunden und einer DVD von ihren Projekten ab.

 

Das „Movie Camp" ist vielleicht der intensivste Workshop für Jungfilmer, den es auf der Welt gibt. In nur einer Woche lernen die Teilnehmer wie man ein Drehbuch schreibt, Regie führt, mit einer Kamera umgeht, das gefilmte Material zusammenschneidet und schliesslich sein Werk einem Publikum präsentiert.

Das Tempo ist fieberhaft. Die Teilnehmer müssen bereit sein, eine Woche lang von und für den Film zu leben. Sie haben dabei die Qual der Wahl und können die Geschichten verwirklichen, welche sie möchten. Als Dokumentarfilm oder als Fiktion. Zeitlimite ist bei 5-10 Minuten pro Film.

Das Programm beginnt mit zwei schlaflosen Tagen an welchen die Teilnehmer Kurse für Kamera, Drehbuch schreiben, Regie und Schnitt absolvieren. Am dritten Tag muss das Drehbuch fertig sein uns so kann die praktische Arbeit beginnen! Die bestens ausgerüsteten Filmemacher formieren Vierergruppen und drehen in rotierenden Crewpositionen (Regie, Kamera, Licht, Produktion) jeweils je einen kurzen Film. Dabei müssen die Teilnehmer zielorientiert arbeiten und lernen, nicht nur für ihr eigenes Projekt einzustehen, sondern für jedes Projekt der Gruppe ihre Kreativität einzusetzen. Am vierten und fünften Projekttag werden die Aufnahmen geschnitten und für das Schlussscreening fertig gemacht.

 

Im „Pro Camp" legen die Camper ohne Einführungs- und Theoriekurse gleich mit dem Filmemachen los. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass sie das Movie Camp bereits besucht haben und uns bis zum Campstart ein Drehbuch ihres Kurzfilms an uns senden. Das Buch wird von der Campleitung beurteilt und die Camper erhalten daraufhin die offizielle Einladung zum Pro Camp.

Auch im Pro Camp ist das Tempo fieberhaft. Es dauert zwei Tage länger als das Movie Camp - die TeilnehmerInnen starten bereits am Samstag, 8. April 2017, wobei am Wochenende die Weiterentwicklung und Visualisierung der Drehbücher im Zentrum steht. Am Montag und Dienstag wird gedreht. Die bestens ausgerüsteten Filmemacher wählen ein Drehbuch pro Gruppe aus und filmen in rotierenden Crewpositionen (Regie, Kamera, Licht, Produktion) ihre Geschichte mit einer Profikamera.

Am Mittwoch geht es an den Schnitt des Films und am Donnerstag und Freitag werden der Sound gemix und die Farben korrigiert. Die ganze Arbeit wird von erfahrenen Betreuern begleitet.

Schlussendlich sind auch alle Pro Camp-Filme für das Abschluss-Screening an der Samstagsgala im Kino bereit.

 

 

Premiere der Filme: SA, 31. März 2018 im Pathé Küchlin   Premiere der Filme: SA, 31. März 2018 im Pathé Küchlin   Premiere der Filme: SA, 31. März 2018 im Pathé Küchlin